Aktuelles

Zahnarzt Mönchengladbach

Saubere Zähne

Zahnprophylaxe wirksam unterstützen

By: | Tags: , , | Comments: 0 | März 6th, 2017

Auch wenn Haie auf den ersten Blick gefährliche Tiere sind, so haben sie uns Menschen definitiv eine Sache voraus: Verliert ein Hai einen Zahn, so wird dieser Zahn durch einen neuen ersetzt. Möglich ist dies durch mehrere Zahnreihen im Innenkiefer.

Auch Tigerhaie können sich glücklich schätzen. Zitronenhaie beispielsweise können ihr komplettes Gebiss einfach austauschen. Alleine aufgrund dieser Tatsache wünscht sich so mancher Mensch, einfach einmal ein Hai zu sein. Keine Besuche beim Zahnarzt, keine Schmerzen – stattdessen einfach alle Zähne austauschen und das Leben genießen.

Hach, was wäre das schön. Doch leider wird dies ein Traum bleiben. Umso wichtiger ist es deshalb, unsere Zähne so früh wie möglich vor Erkrankungen zu schützen.

Kindergärten und Schulen sorgen dafür, dass Kinder mit Zahnprophylaxe aufwachsen. Doch so sinnvoll diese Art der Prophylaxe auch ist – wirklich greifen kann Zahnprophylaxe nur dann, wenn sie auch zu Hause regelmäßig durchgeführt und gelebt wird. Einfache Prophylaxen können Ihnen dabei helfen, die Gesundheit Ihrer Zähne dauerhaft zu erhalten.

Zahnerkrankungen auf einen Blick – gegen diese Erkrankungen sollten wir unsere Zähne schützen:

• Karies

Bakterien in der Mundhöhle sorgen für die Entstehung von Karies. Speisereste in den Zahnzwischenräumen können dazu führen, dass Säuren entstehen, die ihrerseits die Mineralien aus dem Zahnschmelz herauslösen.

• Parodontitis

Zahnbettentzündungen, die durch Bakterien oder Zahnstein ausgelöst werden, können sich bis in die Kieferknochen ausbreiten und zu einem Rückgang des Zahnfleisches führen.

Tipps und Tricks für eine erfolgreiche Zahnprophylaxe

Um Ihre Zähne erfolgreich gesund zu halten, sind vier Faktoren wichtig:

• regelmäßige und sorgfältige Zahnpflege,
• zahnfreundliche Ernährung,
• eine ausreichende Versorgung der Zähne mit Fluoriden,
• regelmäßige Prophylaxe-Kontrolltermine.

Neben den vier erwähnten Faktoren sollten Sie Ihre Zähne regelmäßig und vor allem sorgfältig pflegen:

• Zweimal täglich für zwei Minuten Zähne putzen.
• Mit einer Zahnbürste putzen, die über weiche, abgerundete Borsten und einen kurzen Kopf verfügt. Mindestens alle zwei bis drei Monate sollte die Zahnbürste zudem ausgewechselt werden.
• Fluoridhaltige Zahnpasta ohne überflüssige Schleifkörper sorgt für gesunde Zähne.
• Zahnseide sollte ebenfalls zu dem täglichen Prophylaxe-Programm dazugehören.
• Neben Zähnen und Zahnzwischenräumen sollte auch die Zunge regelmäßig von störenden Bakterien befreit werden. Zungenschaber können dementsprechend ebenfalls zur Prophylaxe eingesetzt werden.
• Zucker unterstützt Bakterien bei der Säureproduktion. Deshalb gilt: Vorsicht bei zuckerhaltigen Nahrungsmitteln.
• Fluoridhaltiges Speisesalz beim Kochen unterstützt Zähne und Gesundheit.
• Kaugummi – natürlich zuckerfrei – regt nicht nur den Speichelfluss an, sondern entlastet zudem den Zahnschmelz.
• Verzichten Sie auf Nikotin. Tabakrauch begünstigt nicht nur das Risiko, an Parodontitis zu erkranken, sondern beeinträchtigt außerdem die Wundheilung.

So hilfreich die Tipps rund um eine erfolgreiche Prophylaxe auch sind – einen Kontrolltermin beim Zahnarzt können sie natürlich trotzdem nicht ersetzen. Um die Prophylaxemaßnahmen sinnvoll zu unterstützen, sollten Sie alle sechs Monate einen Kontrolltermin beim Zahnarzt wahrnehmen. Wenn Sie unter einem hohen Kariesrisiko neigen, sollten Sie neben den Kontrollterminen auch regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung durchführen lassen.

Sie haben noch Fragen rund um das Thema der Prophylaxe? Das Team von Viva Dental steht Ihnen bei allen Fragen rund um die Zahngesundheit zur Verfügung. Zögern Sie nicht, uns Ihre Fragen zu stellen.